Kardamom Plantage

Erfahrungsbericht - Ayurveda

Kur in Indien- 2018

Gerlinde Thoma

Am 5.Januar 2018 starte ich aufgeregt und neugierig  nach Kerala zu meiner  

1. 3wöchigen- Ayurveda Kur. Ayurveda Spezialist, Herr Sajan Kumar  hat mich im Vorfeld  gut informiert und mir beim Ausfüllen des online-Visums sehr geholfen. Nach einem 10stündigen Flug mit Zwischenlandung in Abu Dabi, lande ich morgens um 3.00 Uhr verschlafen auf dem Flughafen Cochin in Kerala.  Wie versprochen werde ich am Flughafen erwartet  und in die Aarogyamantra Healing Clinic gefahren. Nach einer kurzen Schlafpause, startet die Ayurveda Kur mit einem  schmackhaften Frühstück, dabei  lerne ich die 3 deutschen „Mit-Patienten“ kennen .                                                                                                                                                            Danach begrüßt mich Ayurveda Spezialist Frau Vinitha, die gemeinsam mit Ayurveda Spezialist Sajan die Erstuntersuchung mit Pulsdiagnose und Anamnese vornimmt. Die beiden besprechen  dann meine erste Behandlungswoche incl. Medikamentierung  gemäß meiner Dosha Konstellation. Und dann geht es auch schon los… Yogastunde, Mittagessen, Tee Pause, Wasserhydrotherapie, 4Hand- Ölmassage, Rückenstreckung…                                                                                                                                                             Danach entspanne ich in meinem sauberen, zweckmäßigen Zimmer mit Balkon, genieße die Ruhe und lasse den ersten Tag meiner Kur Revue passieren.  Abends schlendere ich noch durch den liebevoll gestalteten Garten, esse sehr schmackhaft zu Abend und falle todmüde ins Bett.Mein erster Eindruck – diese Kur zu buchen war genau richtig. In den nächsten Tagen erlebe ich, wie das gesamte Aarogyamantra-Team die  Ärzte, Therapeuten, Yogalehrer,  Manager, Köchinnen bis hin zum Reinigungspersonal  zusammen arbeiten und jeden Tag individuell und flexibel  gestalten.  Somit ist es Sajan möglich, neben den täglichen Ayurveda Anwendungen  ein phänomenales  Ausflugsprogramm zu organisieren. Mal starten wir morgens sehr früh zum indischen Ozean, in die nahe gelegenen Berge mit Tee- und Kardamon Plantagen, mal zu hinduistischen Tempeln mit Elefanten Prozessionen, oder christlichen Festen, den Backwaters  oder  traditionellen Tanzvorführungen.  Ich hatte nicht mit einem solch, bunten  Rahmenprogramm gerechnet  und es nicht erwartet.  Dadurch hatten wir aber Gelegenheit  Einblicke in Kultur, Traditionen und Rituale zu bekommen, die „normale Touristen“ sicher nicht erfahren werden.  Unvergessene, außergewöhnliche Eindrücke!                                                                                                                                                           

Ebenso außergewöhnlich und  intensiv ist die Ayurveda Kur. Ich darf zuschauen, wie meine  individuellen  Kräuterstempel  Mischungen zubereitet werden.  Bei  jeder  Visite besprechen Ayurveda Spezialisten, Frau Vinitha und Herr Sajan  mit mir die folgenden  Anwendungen und Medikamente oder ändern aufgrund meiner körperlichen  Reaktionen direkt den Behandlungsplan.  In den folgenden 3 Wochen genieße  ich neben den täglichen 4 Hand Ölmassagen und der Rückenstreckung  -  Kräuterstempel, Reisstempel, entgiftende Reinigungstechniken, Basti – und  erlebe die enge Zusammenarbeit zwischen  Äyurvea Spezialisten, Therapeuten, Yogalehrer, Klinik Manager und Köchinnen. Weil Ernährung und Gewürze ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, dürfen  wir in der Küche den Köchinnen über die Schulter blicken und mithelfen. Wir lernen Gewürze, fremdartiges Gemüse und verschiedene  Zubereitungsarten kennen. Und beim gemeinsamen  Essen danach, klärt uns Herr. Sajan dann über die  Besonderheiten der indischen Kultur auf und gibt uns spannende Einblicke in sein Heimatland.                                               

 

Resümee:                                                                                                                                                             Das Aarogyamantra  Healing Center ist eine Klinik, die ich sehr gerne weiter empfehle. Die Besitzer sowie das gesamte Klinik-Team sind hilfsbereit, freundlich und rund um die Uhr um das Wohl aller Gäste bemüht. Die ganze Anlage ist sehr gepflegt und sauber. Es gibt einen schön angelegten Garten, eine Schwimmhalle, einen Fitness Raum,  alle Zimmer haben Bad und Balkon.                                                                                                               

 

Ich habe mich sehr wohl gefühlt,  leider sind 3 Wochen viel zu schnell zu Ende. Gestärkt, erfrischt, erneuert und reich beschenkt  zu Hause angekommen.  

                                                             

 

Gerlinde Thoma