Blühende Kaffeesträucher im frühen Morgennebel

Erfahrungsbericht: Werner Schmidt

Regeneration in Wayanad

Der letzte Tag im alten Jahr war der Anfang von 32 Tagen Auszeit mit ayurvedischen Behandlungen in einer fremden Kultur. Ich reiste von Deutschland nach Wayanad ohne besondere Vorstellungen mit dem Wunsch lange auszuruhen und mich auf einen neuen Lebensabschnitt einzustellen.

 

Das Fazit vorweg: Die Regeneration ist rundum gelungen. Sie brachte mir wieder ein durchlässiges Körpergefühl, mehr Beweglichkeit und eine ordentliche Substanz an Gelassenheit und Zuversicht.

 

Wie ist diese Veränderung in einer großen und in diesem Rahmen nicht zu beschreibenden Spanne von „Vorher und Jetzt“ möglich?

 

Es ist ein Paket von Wohltaten........

......das Klima mit der sonnigen, trockenen Wärme und seinen langen erholsamen Nächten......

......die Behandlungen nach der alten Heilkunst,

......das Essen in einer Vielfalt von Gemüse, Grundnahrungsmitteln mit Gewürzvarianten und köstlichen Früchten, das mir meine europäischen Essgewohnheiten vergessen ließ und ein einziger Genuss war,

......die ärztliche Betreuung aus einem Repertoire von 600 Arzneimitteln schöpfend täglich in Anspruch zu nehmen,

dieses waren die Grundlagen der Erholung und Gesundung.

 

Was aber war es, was mich Gesundheitswellen- und Ärzteskeptiker alle Kureinrichtungen und Wellneshotels meidender hier so gut gehen ließ?

 

Die Unterkunft ist Teil einer Arzneimittelmanufaktur mit einer Plantage, die schattige Ruheplätze mit einer exotischen Flora und Fauna hat, also ist die Erholung im Alltag von Wayanad angesiedelt – sie ist realistisch verankert bis hin zu den Stromausfällen.

 

Was aber war es, was mich Unterwegsmensch auf meinen Reisen keinen Umweg scheuender über vier Wochen an diesem einen Ort hielt?

 

Das waren zweifelsohne die vielen Exkursionen in die Umgebung, von den Besuchen der Ureinwohnern über Naturerlebnisse,Besuchen von Familien oder Tanzfestivals, die kleinen und interessanten Stadtgänge, die Anekdoten, Geschichten und Informationen von Ayurveda Spezialist Herr. Sajan Kumar aus allen Bereichen des Landes von der Politik bis zu kulturellen Besonderheiten.

Neben Gesundheit und Erholung konnte ich indisches Alltagsleben, Natur und Kultur kennenlernen, wie mir das bei rein touristischen Reisen kaum möglich war.

 

Werner Schmidt

31.01.2014